Schüleraustausch

Ein längerer Aufenthalt in einer Gastfamilie und der gemeinsame Schulbesuch mit dem Austauschpartner ist eine hervorragende Möglichkeit, Fremdsprachen-kenntnisse im Kontakt mit Muttersprachlern anzuwenden und deutlich zu verbessern und einen anderen Kulturkreis kennen zu lernen. Unseren Schülerinnen und Schülern können wir dazu zwei Möglichkeiten anbieten:

Schüleraustausch mit Laval (Pays de la Loire, Frankreich)

Ab dem Schuljahr 2018/2019 bieten wir den Schüleraustausch mit dem Lycée Douanier Rousseau in Laval für die Klassenstufe 10 an. Die Stadt Laval liegt im Nordwesten Frankreichs in der Region Pays de la Loire an der Grenze zur Bretagne. In der Woche vor den Weihnachtsferien kommt eine französische Schülergruppe nach Lauda, im darauffolgenden Frühjahr zwischen Mitte April und Mitte Juni findet der Gegenbesuch in Frankreich statt. Der Aufenthalt dauert jeweils ca. eine Woche und wird von zwei Lehrern begleitet. Auf dem Programm stehen sowohl kulturelle als auch sportliche Unternehmungen, die gemeinsam mit den Austauschpartnern unternommen werden. Das Wochenende verbringen die Schüler mit ihren Gastfamilien. Eine verbindliche Anmeldung erfolgt im zweiten Schulhalbjahr der Klasse 9, damit erste Kontakte zwischen den Austauschpartnern schon frühzeitig angebahnt werden können.

Bilder: Wikipedia

Schüleraustausch mit dem Kanton Wallis (Schweiz)

Desweiteren bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern einen zweiwöchigen Aufenthalt im Schweizer Kanton Wallis in Sion und Umgebung an. Der Kanton Wallis gehört zur französischen Schweiz. Jedes Jahr während der Pfingstferien reist eine Schülergruppe aus Lauda ins Rhônetal, im Juli mit Beginn der Schweizer Sommerferien findet der Gegenbesuch im Taubertal statt. Dieser Schüleraustausch kann bis zum Abitur jedes Jahr wiederholt werden. Unser Partner in der Schweiz ist das Büro für internationalen Sprachaustausch in Sion, das uns die Austauschpartner vermittelt. Außer den Reisekosten in die Schweiz fallen keine weiteren Kosten an. Die Anmeldung erfolgt während des ersten Schulhalbjahres über die Schulleitung, die für weitere Informationen gerne zur Verfügung steht.