FranceMobil am Martin-Schleyer-Gymnasium

Lang ersehnt und angefragt kam in der vergangenen Woche endlich das FranceMobil ans Martin-Schleyer-Gymnasium in Lauda. "On Tour" war die seit September für baden-württembergische Schulen und andere Ausbildungsstätten zuständige französische Lektorin Léa Marchal. Als Initiatoren und Sponsoren dieser seit 2002 mobilen Kulturinstitute sind das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW), die Französische Botschaft in Berlin, das Institut francais Deutschland, der Ernst Klett Verlag und die Robert-Bosch-Stiftung zu nennen. Die Renault Deutschland AG stellt dabei die "Kangoos" zur Verfügung. Léa Marchal hatte jede Menge Material dabei, um die SchülerInnen der Klassen 5 und 8 des Gymnasiums spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern, konkret bei der Wahl von Französisch als zweite oder dritte Fremdsprache zu unterstützen. Mit Spielen und aktueller frankophoner Musik, vor allem aber mit ihrem konsequenten "Französisch sprechen", begleitet von ausdrucksstarker Mimik und Gestik, gelang es ihr den SchülerInnen zu zeigen, dass sie eigentlich mehr verstehen als gedacht. Eine erste Hürde beim "Erlernen" der als schwierig geltenden Sprache Französisch wurde jedenfalls leicht und mit viel Spaß genommen.dh